ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Wilhelm Semmelroth

Verwandelte Welt


Komposition: Heinz Bartels


Regie: Gert Westphal

Auf einem konstruierten Grenzfall wird der Verrat am Geiste provoziert: Der Dichter Fantasius tauscht Name und Beruf mit dem Schuster Wendelin, der binnen kurzem spürt, wie viel besser er bei seinen Leisten geblieben wäre. Aber das Revolutionslied auf Bestellung ist verfaßt, die Aufrührer marschieren, und wäre nicht ein musterhafter Märchenkönig an seiner Spitze, das Reich zerfiele in Anarchie. Wendelin kommt hinter Schloß und Riegel, weil er den Geist mißbraucht. Fantasius gesellt sich freilich zu ihm, weil er sich des Verrats am Geiste schuldig gemacht hat. Erinnerungen werden im Hörer wach an die Trommeldichter, die nicht einmal die Redlichkeit eines Schusterschemels für sich hatten. Aber nirgendwo wird die Komödie zu ernst. Überall hält sie Semmelroth in der anmutigen Schwebe kapriziöser Parabelkunst.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ernst Peter HornWendelin
Kurt StrehlenFantasius
Alexander GollingEntfesselter
Ursula NoackLaetitia
Doris SwobodaFidelia
Herbert SebaldKerkerhüter
Justus Ott
Gert Westphal


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1949

Erstsendung: 26.10.1949 | 73'15


Darstellung: