ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Friedrich Feld

Die Brücke



Regie: Gert Westphal

Der Autor, der heute in London lebt, ein erfahrener Funkschriftsteller, macht in einer spannenden Handlung von seiner hohen ethischen Warte her die Verquickung von Recht und Unrecht am Fall einer Revolte deutlich. Die Revolutionäre haben recht. Ihr Ziel ist die Beseitigung grausamer Diktatur. Darf die Verfolgung dieses Zieles aber unschuldigen Kindern das Leben kosten? An dieser Frage scheiden sich die Geister. Und unter den Revolutionären der guten Sache werden die Gesichter erkennbar, die morgen schon Herren der neuen schlechten Sache sein würden. Einer aber sagt Nein und nimmt seinen Opfertod auf sich, um der Reinheit der Idee willen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Gert WestphalMilan Kell
Deli Maria TeichenAdda, seine Frau
Walter JokischKlement
Wolfgang EngelsKarel
Hans Karl FriedrichElgin
Eva Katharina SchultzCharlotte
Pawel MatweewRadioansager
Peter HolmGefängniswärter
Kurt ElfenbeinKind
Konstantin von EckardtKind


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1950

Erstsendung: 01.02.1950 | 51'20


Darstellung: