ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Gottfried Benn

Drei alte Männer


Vorlage: Drei alte Männer (Gespräche)

Bearbeitung (Wort): N. N.


Regie: Gert Westphal

Das Gespräch der Drei alten Männer mit einem jungen erhellt die existentielle Situation des Menschen in unserem Säkulum. Mensch und Leben werden von der Gosse bis in den Kosmos begriffen. Benn kommt nicht zum Glauben an die Gnade der Erlösung, für ihn ist die Kunst, der Ausdruck, das Äußerste. "Leben ist nichts. Sein ist alles". Und doch ist sein Werk das einmalige Beispiel eines schöpferischen Nihilismus. Aus der Kraft, "Nein" zu sagen, tauchen Einsichten auf, die überspitzt formuliert, mit einer Vehemenz päsentiert werden, die völlig neue Perspektiven in den alten Konventionen aufreißt (s. Kindlers Literaturlexikon).

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Ernst Karchow
Kurt Strehlen
Gert Westphal
Oswald Döpke


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1949

Erstsendung: 29.11.1949 | 51'25


Darstellung: