ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Karl-Heinz Bölling

Und was sagt der Hund?


Technische Realisierung: Günter Heß, Uta von Reeken

Regieassistenz: Sieghart Fieber


Regie: Irene Schuck

Am Tag vor Weihnachten machen Margot und Dieter einen Ausflug mit ihrem Hund, der immer das letzte Bellen hat. Erst geht es in den schönen deutschen Wald, dann zur Besichtigung in eine ehrwürdige alte Kirche. Aber Margot und Dieter sind sich selten einig, schon gar nicht in Liebesdingen. Dieter friert, wenn Margot schwitzt, er hält lieber die Hundeleine als die Hand seiner Frau - und hat eigentlich nur sein Auto im Kopf. Also läßt sich die hitzige Margot im Wald mit einem anderen ein. Aber dort gibt es noch zwei andere mysteriöse Gestalten: einen übergeschnappten Pilzsucher und eine nicht minder verrückte Parkplatzwärterin. Und alle drei sind auch in der Kirche wieder zur Stelle. Werden Margot und Dieter von ihnen verfolgt? Die Glocken läuten, Weihnachten steht vor der Tür, und der Himmel tut, was er will.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Doris SchadeMargot
Helmut StangeDieter
Michael HabeckMann
Renate GrosserFrau
Horst RaspePilzsucher
Roland KörberHund


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1993

Erstsendung: 30.03.1994 | 13'30


Darstellung: