ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Shulamit Arnon

Die Reise nach Peine


Technische Realisierung: Karl-Heinz Stoll, Waltraud Gruber

Regieassistenz: Uwe Schareck


Regie: Ursula Langrock

Detailliert und selbstbewußt sind die Ausführungen des örtlichen Dezernenten für den Fremdenverkehr über die historische Entwicklung seiner Stadt. Lob und Anerkennung zollt er dem Kunstverstand, der Gastlichkeit und dem kommunalen Gemeinsinn ihrer Bewohner. Ausweichend und einsilbig nehmen sich dagegen seine Antworten aus auf die Fragen zum Schicksal ehemaliger Mitbürger, die vor fünfzig Jahren in einer Novembernacht ihre Heimat in Deutschland endgültig verloren haben. - Ruth Herzfeld, einzige überlebende aus jüdischer Familie, hat als Kind die Ferien bei ihren Großeltern verbracht. Das alte Fachwerkhaus am Marktplatz, in dem ihre Mutter aufgewachsen ist, steht unverändert: "Ich muß mich dort wohlgefühlt haben. Es war vielleicht eine Art Heimat für mich." Nun will sie all das wiedersehen, obwohl ein Freund sie davor warnt. In Gedanken hat sie diese Reise aber längst schon angetreten.

Shulamit Arnon, in Königsberg geboren, verbrachte ihre Kindheit größtenteils in Berlin. 1939 emigrierte sie mit ihrer Familie nach Palästina, lebte zunächst in Tel Aviv, dann zehn Jahre im Kibbuz Jechism. Seit 1960 war sie Lehrerin für Hebräisch und lebt heute als freie Schriftsteller in Jerusalem. Für den Rundfunk in Israel schrieb sie Hörspiele und andere Sendungen, besonders Jugendprogramme; außerdem ist sie Autorin von Sendungen für das Schulfernsehen und für das arabische Fernsehprogramm.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Doris SchadeRuth
Alexander Kerstihr Begleiter
Peter FrickeHerr Grohl
Heidemarie RohwederDie Mutter
Claus BoysenDer Vater
Karl LangeDoktor
Bruno KuhnPierre
Christina SignoreMartha als kleines Mädchen
Mascha Kataryna HusterMartha als Zwölfjährige
Verena von BehrMartha als junge Frau
Nele Oberschelpihre Schwester Grete
Emmanuel HolzMax, der kleine Bruder
Walter SittlerMax als junger Mann
Miriam Gögelein
Michael Holz
Sonja Hoss
Maria Kielholz
Linn Kohler
Christian Krause
Thessy Kuhls
Sebastian Mager
Veronika Nickl
Caroline Sexauer


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1988

Erstsendung: 06.11.1988 | 44'40


Darstellung: