ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Martin Burckhardt, Johannes Schmoelling

Der Zaubergeiger Settembrini


Komposition: Johannes Schmoelling

Technische Realisierung: Wanke


Regie: Martin Burckhardt, Johannes Schmoelling

"Der Zaubergeiger Settembrini" ist ein Hörstück nicht nur für Kinder von Martin Burckhardt und Johannes Schmölling. Dieses Märchen aus Sprache und Musik erzählt die Geschichte eines Violinvirtuosen, der sich mit seiner Zaubergeige zerstreitet und sie verliert. Auf der Suche nach ihr erlebt er die seltsamsten Geschichten. So landet er zum Beispiel in einer unterirdischen Bibliothek der Klänge, in der jedes Geräusch und jeder Ton der Welt aufbewahrt wird. Allerdings ist dort einiges durcheinandergeraten, seit Settembrini sich mit seiner Geige zerstritt. Töne und Klänge liegen sich in den Haaren, und der Zaubergeiger hat alle Hände voll zu tun, sie wieder zu versöhnen...

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Gerd WamelingErzähler
Torsten SenseSettembrini
Max GoldtDer Ohrwurm
Wolfgang RennertDer Arzt
Walter SchmidingerDer Bibliothekar


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Martin Burckhardt / Johannes Schmoelling 1988

Erstsendung: 25.01.1989 | 47'32


Darstellung: