ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Sebastian Goy

Ein vermaledeit klebriger Winter auf dem Schlafzimmerbahnhof der Katja Schoheija


Komposition: Serge Weber

Technische Realisierung: Peter Nielsen, Uschi Berlin

Regieassistenz: Werner Staats


Regie: Horst Loebe

Der üppige Titel, den Sebastian Goy seinem Hörspiel gegeben hat, weist auf die bewährte Fabulierkunst dieses Autors hin: Jeden Abend mit den Eltern brav vorm Fernsehapparat sitzen zu müssen, das hält ein Kind im Kopf nicht aus. Was liegt in solchen Stunden näher als das weite Land kindlicher Fantasie? In ihm kann man nach Herzenslust träumend herumspazieren bis niemand mehr so recht zu sagen weiß wer hier mit wem sein Spiel treibt. Hat Katja sich die Figur der alten Erzählerin ausgedacht, hat die alte Erzählerin die lustige Traumgesellschaft erfunden, leben Job Heizer, Josua Lokführer, der Eisenbahnpräsident im Nachthemd und all die anderen Gäste in Katjas Schlafzimmerbahnhof ihr eigenes Bilderbuchleben und von wo, bitte sehr, kommt schlußendlich die allbekannte dröhnende Baßstimme des Elefantenjägers? In Wirklichkeit hat sich Sebastian Goy, der Autor, dies alles zu seinem und unserem Vergnügen ausgedacht, weil es auf dem Schlafzimmerbahnhof der Katja Schoheija allemal kurzweiliger zugeht als im Fernsehen.

Sebastian Goy, 1943 in Stuttgart geboren, war Lehrer, ehe er sich als freier Schriftsteller erprobte. Später arbeitete er als Hörspieldramaturg und lebt erneut als freier Schriftsteller am Ammersee. Mit seinem ersten Hörspiel "Zizibä" (HR/RB 1967) fand Goy große Aufmerksamkeit bei Publikum und Kritik. Von den zahlreichen Hörspielen, die der Autor inzwischen geschrieben hat, seien erwähnt "Tagebuch eines Landlebens" (BR 1980) und "Wenn man in den Keller geht, kann man das Meer sehen" (RB/SFB 1981). Sebastian Goy veröffentlichte auch ein Fernsehspiel und ein Kinderbuch. Z. Zt. arbeitet er an einem Theaterstück.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Brigitte HorneyErzählerin
Stefanie SchastockKatja Schoheija
Eva BrumbyMutter
Peter SchiffVater
Franz-Josef SteffensJosua Lokomotivführer
Kurt ZipsJob Heizer
Alexander MayEisenbahnpräsident
Ingeborg LapsienTelefonfräulein
Karin Eickelbaum1. Bilderbuchmacherin
Evelyn Hamann2. Bilderbuchmacherin
Friedrich SchütterElefantenjäger


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / RIAS BERLIN 1984

Erstsendung: 23.12.1984 | 45'05


Darstellung: