ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



John Mortimer

Edwin

übersetzt aus dem Englischen


Übersetzung: Hans Hausmann

Technische Realisierung: Friedrich Wilhelm Häfner, Ute Effelsberg, Inge Schmidt

Regieassistenz: Annette Kurth


Regie: Heinz Wilhelm Schwarz

Wer ist Edwins Vater? Diese Frage beschäftigt den längst pensionierten Richter Sir Fennimore Truscott immer noch. Und muß er nicht wirklich daran zweifeln, Edwins leibhaftiger Erzeuger zu sein, nachdem er vor mehr als zwanzig Jahren seine Frau, die gute Lady Margret, im Wintergarten mit einem Mann beobachtet hat, zwar nur undeutlich zu sehen, aber in eindeutiger Situation? Sir Truscott ist ein Gentleman und hat geschwiegen, obwohl er überzeugt ist, in dem Mann den Nachbarn Tom erkannt zu haben. Der Autor zeichnet in seiner abgründig heiteren Dreieckskomödie liebevoll skurrile Personen. Mit einer köstlichen Mischung aus englischer Prüderie und juristischer Finesse wird die delikate Angelegenheit schließlich aufgeklärt, quite shocking, aber mit Stil.

John Mortimer wurde 1923 geboren. Bekannt wurde er durch zahlreiche Hör- und Fernsehspiele sowie Theaterstücke.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Gisela TroweMargaret Truscott
Rolf BoysenSir Fennimore Truscott
Henning SchlüterTom Marshbanks


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Schweizer Radio DRS 1984

Erstsendung: 12.07.1984 | 67'16


Darstellung: