ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel


Die Entscheidung


Angelika Stein

Stauwehr über Liebe, Realität und Phantasie


Technische Realisierung: Friedrich-Wilhelm Häfner, Elke Tratnik

Regieassistenz: Angeli Backhausen


Regie: Jörg Jannings

Ein geschiedener Mann und eine verheiratete Frau begegnen sich zufällig bei einem Spaziergang. Sie kommen ins Gespräch, treffen sich von nun an öfter; die Freundschaft wird zu einer innigen Beziehung. Gelegentlich ist Tina, die Tochter der Frau, bei ihren Spaziergängen dabei; an der Phantasiewelt dieses Kindes brechen sich die Ängste und Erwartungen der Erwachsenen, die Gegensätze von Wunsch und Realität. Der Frau wird der Verlust von gemeinsamen Interessen und Zärtlichkeiten in ihrer Ehe bewußt; der Mann findet zu einem neuen Zusammengehörigkeitsgefühl, das er nach seiner gescheiterten Ehe nicht mehr zu finden glaubte. Die Frau sieht sich vor eine Entscheidung gestellt: Lebt sie ihre neuen Gefühle aus, trotz aller Selbstzweifel, oder sucht sie einen neuen Anfang mit ihrem Ehemann? Angelika Stein hat für die innere Auseinandersetzung der Frau anschauliche, sensible Bilder gefunden. Ihr Thema ist weniger das Bilanzieren vieler Ehejahre, eine Art Abrechnung; es ist vielmehr der schmerzliche Versuch, sich über die Echtheit von Gefühlen klarzuwerden, sie im Spannungsfeld von Phantasie und Realität zu überprüfen.

Angelika Stein wurde 1941 in Berlin geboren. Sie studierte Germanistik, Romanistik, Philosophie und Psychologie und promovierte über Else Lasker-Schüler. Sie veröffentlichte mehrere Prosaarbeiten und Hörspiele.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Elke PetriFrau
Hermann LauseFreund
Bernd BirkhahnMann
Johanna BayTochter Tina
Hanna SteidleBeate
Silke DornowJulia
Claus BerlinghofSchleusemann
Josefine Klee-HelmdachÄltere Frau
Michael MandelStadtstreicher
Nikolaus BüchelStudent


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1984

Erstsendung: 28.10.1984 | 59'07


Darstellung: