ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Daniil Charms

Die Komödie der Stadt Petersburg


Vorlage: Die Komödie der Stadt Petersburg (Komedija goroda Peterburg) (Theaterstück (Fragment), russisch)

Übersetzung: Peter Urban

Bearbeitung (Wort): Peter Urban

Technische Realisierung: Walter Jost, Waltraud Gruber


Regie: Heinz von Cramer

Die "Komödie der Stadt Petersburg", dramatisches Fragment aus dem Jahre 1927, ist eine moderne Gespenstersonate, ein absurder Petersburger Totentanz nach 1917 und eine dichterische Bestandsaufnahme der Revolution, zehn Jahre nach deren Beginn. Der neuen Gesellschaft, repräsentiert durch den jungen Komsomolzen Vertunov und das Bauernmädchen Katja, tritt anspielungsreich und auf mehreren Ebenen, übermächtig, beinahe erdrückend die Geschichte gegenüber, angeführt von Peter dem Großen, Begründer Petersburgs und des neuzeitlichen Rußlands, bis zu seinem gescheiterten "Enkel", dem letzten Zaren Nikolaus II. Sie alle, die Toten, Ermordeten und Totgesagten sind in dieser Gespenstersonate quicklebendig und aktiv, einschließlich der weißen Offiziere, die von vergangenen Zeiten schwärmen und von einem Giftgas träumen, "an dem nur Kommunisten sterben".

Daniil Charms, geboren 1905 zu Sankt Petersburg, starb 1942 in Leningrad in Haft, während der Blockade durch deutsche Truppen, als Opfer "illegaler Repressionen" des Stalin'schen Regimes. 1956 rehabilitiert, gilt Charms in der Sowjetunion heute als Klassiker der Kinderliteratur. Die absurden Gedichte und Kurzgeschichten, die Charms als Meister der Groteske und des schwarzen Humors ausweisen, sind, russisch und in Übersetzungen, erst in den letzten Jahren im westlichen Ausland bekannt geworden. In deutscher Übersetzung sind bisher erschienen: 1970 "Fälle. Prosa, Szenen, Dialoge"; 1983 "Geschichten von Himmelkumov und anderen Persöhlichkeiten"; 1984 "Fälle" in erweiterter Auswahl. Der Süddeutsche Rundfunk brachte eine Hörspielfassung der Komödie "Elizaveta Bam" zur Ursendung.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Lukas AmmannZar Nikolaus II.
Norbert SchwientekPeter der Große
Bernd TauberDer Komsomolze Vertunov
Charles WirthsDer Diener Scepkin
Reinhard KolldehoffFamusov
Rita LeskaKatja
Ernst O. FuhrmannObernibesov
Curt BockFürst Mescerskij
Hille DarjesMarija
Andreas von Studnitz1. Offizier
Daniel Kasztura2. Offizier
Ruth HellbergDie Zarin Alexandra Fedorovn
Ursula Dirichs
Jutta Graeb
Hanna Köhler
Thessy Kuhls
Heide Simon
Norbert Beilharz
Wolfgang Höper
Carl Lange
Ernst August Schepmann
Franz Steinmüller
Rainer Uhlig

Musik: Anatol Tritschkow (Balalaikasänger und -spieler)

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1984

Erstsendung: 28.11.1985 | 111'25


Darstellung: