ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Johannes Hendrich

Eine Gondel in Paris


Technische Realisierung: Klaus Kiehn, Ilse Zimmer


Regie: Hanns Korngiebel

In der großen Stadt Paris, der Stadt des flirrenden Lichtes und der betörenden Liebe, gibt es ein kleines Mädchen namens Blanche, ein süßes Geschöpf von 18 Jahren, das voller Ungeduld darauf wartet, von dem Soldaten John nun endlich angesprochen zu werden. Dieser John, ein Engländer, nur auf Kommando an der Seine, ist noch ein bißchen steif und sehr zurückhaltend. Aber nach einigen Anläufen gelingt es ihm schließlich doch, auf der berühmten Bank im Park mit Blanche ins Gespräch zu kommen, und wo eben noch ein Funke nur verstohlen glomm, bricht nun gleich ein hell loderndes Feuer auf. Blanche und John - das ist eines und will eines bleiben für alle Zeit. Ein Idyll wie dieses, wer in Paris möchte es stören? Nur ein so liebesfremdes Ding wie ein Befehl der Royal Air Force bringt es fertig, in einem solchen Augenblick den Flieger John Harris, von einem Tag auf den anderen, nach London versetzen zu wollen. Der bestürzte John erbittet von seinem Vorgesetzten eine Stunde Abschiedsurlaub, sie wird ihm gewährt. Er leiht sich ein Auto, holt sein Mädchen aus dem Büro und landet mit ihr, ohne es eigentlich zu wollen, irgendwo am Meer, in einer kleinen Fischerkate, weit weg von Paris. Die Liebe hat ihn verzaubert, das alte ratternde Modell eines Moris-Wagens ist zur schönsten Gondel der Welt geworden, als führe man in Venedig den Canale Grande entlang, und alles andere ist vergessen. Aber das Reglement weiß nichts von der Liebe, eigenmächtige Entfernung von der Truppe wird streng bestraft. Während John und Blanche am Strand liegen, mit nichts anderem beschäftigt als mit sich und mit der gemeinsamen Zukunft, sind die militärischen Nachspürer ihnen schon auf der Spur. Sie verhaften den armen John und sperren ihn ein. Doch der Abteilungskommandeur ist selbst schon ein wenig lange in Paris, er hat diesen bezaubernden verliebten Duft in der Nase. Drei Wochen Arrest sind ein glimpfliches Urteil. Ein Heiratsdispens vor der Kommandierung nach London wird in 24 Stunden wahrgenommen. Blanche schmeckt es genüßlich auf den Lippen, von nun an Madame Harris zu sein. Der unbrauchbare Soldat John Harris wird natürlich ausscheiden aus dem Militärdienst und zurückkehren in die Stadt seiner Liebe.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Renate DanzBlanche
Heinz DracheJohn
Ursula KriegMadame Leroy
Kurt VespermannClaude, ihr Mann
Otto StoeckelLombrad Poulain
Ellen IsentaJacqueline, seine Frau
Franz NicklischMichel
Klaramaria SkalaMartine
Günter PfitzmannEdward
Agi PrandhoffSuzanne
Herbert WilkCaptain Hacket
Eduard WandreyWarren
Horst KeitelCharley
Herbert WeissbachInspecteur Derjeu
Max GrothusenMister Cook
Walter BluhmMonsieur Challier
Roland KaiserEin Junge
Edzard BrunsDaniel


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1955

Erstsendung: 30.11.1955 | 87'38


Darstellung: