ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kurzhörspiel


Jelka - Eine Familienserie


Peter O. Chotjewitz

Jelka (1. Folge: Liebe ist kein Entschuldigungsgrund)


Komposition: Peter Zwetkoff

Technische Realisierung: Roland Seiler


Regie: Bernd Lau

Jürgen Tammoscheit, 23 Jahre alt, Facharbeiter aus Kassel, hat sich verliebt. Es geschah im Sommer 1970 während seines Urlaubs in Pula, an der dalmatinischen Küste, die Auserwählte ist eine jugoslawische Studentin namens Jelka. Sie ist die Titelfigur einer bisher auf 16 Folgen angelegten sonntäglichen Hörspielreihe. Jürgen Tammoscheit hat Jelkas wegen seinen Urlaub eigenmächtig um fünf Tage verlängert, und die Ausrede, die ihm für zu Hause und für seinen Betrieb einfiel, ist nicht gerade die schlaueste: Autopanne. Alles wäre vielleicht trotzdem glatt gegangen, wenn Jelka nicht mit einer arglosen Postkarte die Geschichte hätte auffliegen lassen. Jetzt kommt Jürgen in wirkliche Schwierigkeiten mit seinem Vater und mit seinem Personalchef. Da hilft auch wenig, daß sich Oskar Tammoscheit und Lutz Reineke noch aus Kriegszeiten kennen: Jürgen muß, um aus der Sache herauszukommen, seinem Personalchef schon einen Gefallen erweisen, denn Liebe ist kein Entschuldigungsgrund. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ivana MilanJelka
Gerd AndresenMartin
Ulrich von DobschützJürgen Tammoscheit
Irene HarprechtMuckel
Horst-Werner LoosRentner
Walter JokischOskar Tammoscheit
Wolfgang PeauHerbert Tammoscheit
Edda SeippelEdith Tammoscheit
Gottfried JohnFreddy Kopton
Heinz MeierKeller-Walter
Ulrich FrankKonrad
Michael ThomasWolfgang Harms
Friedrich von BülowLutz Reinecke


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1976

Erstsendung: 02.01.1977 | 17'35


Darstellung: