ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Jochen Huth

Eine alltägliche Geschichte


Technische Realisierung: Siegbert Bienert, Ursula Beth


Regie: Peter Thomas

In seinen Theaterstücken und Filmen hat Jochen Huth bewiesen, daß er einen Blick für Ereignisse und Menschen des Alltags hat. Mit Vorliebe greift er Stoffe auf, an denen der flüchtige Beobachter achtlos vorübergeht. Auch in seinem neuen Hörspiel ist Huth seiner Eigenart treu geblieben. Hannes Kolb ist ein auf Provision arbeitender Versicherungsvertreter. Weil sein Verdienst zum Nötigsten nicht reicht, arbeitet seine Frau Nora in einer Wäschefabrik. Abends sitzt das Ehepaaar in seinem einzigen Zimmer - noch nicht einmal Möbel gehören ihnen - und träumt von der Zukunft. Aber auch in diesen Träumen ist Hannes der vorsichtig rechnende Versicherungsvertreter, der kein Risiko auf sich nehmen will. Nora dagegen glaubt an das Leben. Als sie ihrem Mann anvertraut, daß sie ein Kind erwartet und darüber glücklich ist, kommt es zu einem ernsten Zerwürfnis zwischen den Eheleuten. Vor der Lösung des Konflikts muß Hannes Kolb einige schmerzliche Erfahrungen machen, bis er seine Frau verstehen kann.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Günter PfitzmannHannes Kolb
Gudrun GenestNora, seine Frau
Reinhold BerntDer Mann im Krankenhaus
Lucie EulerFrau Mischke
Hans Jürgen PeretzDer Bräutigam
Erika HelmertDie Braut
Walter AltenkirchNoras Onkel
Edith RobbersSchwester Marie
Erik von LoewisVerkäufer
Ellen IsentaFrau von Klützner
Otto StoeckelEduard, ihr Mann
Hans HaldenHerr Meier
Else EhserFräulein Grün
Ilse KiewietEllen
Otto BramlGeneraldirektor
Fritz DanigerDer lachende Mann
Albert JohannesArzt
Heinz GieseHerr Dietrich
Liesel Eckhardt
Edith Lanius
Ursula Liebelt
Regina Reginek
Cläre von Tautphoeus
Wieland Goldberg
Paul Paulschmidt


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1954

Erstsendung: 23.08.1954 | 54'22


Darstellung: