ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Jost Baum

Ruhrfrieder oder Keine Chance für Rudi


Komposition: Richard Ortmann

Technische Realisierung: Ilse Sieweke, Karin Holz


Regie: Frank Hübner

Die Gartenanlage "Ruhrfrieden" soll abgerissen werden. Sie soll einem Autobahnzubringer weichen. Der Kleingärtner Rudi hat "da was gegen". Die großen Planungen, volkswirtschaftlich begründet, arbeitsmarktorientiert, zukunftsweisend, interessieren Rudi nicht - nicht mehr. Er läßt sich nicht mehr umsiedeln, verschieben, für die Parzelle entschädigen und wie das alles so heißt. Rudi hat einen Plan. Er droht der Stadt mit verseuchtem Trinkwasser. Von diesem Plan wissen nur zwei Personen: Rudis Enkelin Carla. Und Edy Jablonsky, Lokalreporter. Sie versuchen, Rudi von dem Plan abzubringen, der ihm zum Verhängnis werden könnte. Jost Baum, geboren 1954, ist hauptberuflich als Lehrer in der Erwachsenenbildung tätig und publiziert Fachliteratur für Computerfans. Seine beiden ersten Rundfunkarbeiten "Wie ein Lauffeuer..." und "Künstliche Intelligenz, was ist das?" sendete der WDR 1987. Mit "Computer weinen nicht" legte er 1989 seinen ersten Kriminalroman vor.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ralf RichterEdy
Gerd CrollRudi
Cornelia EichholzCarla
Ludger BurmannWinkelmann
Joachim KrólTommicek
Eberhard FeikDr. Müller
Claus-Dieter ClausnitzerProfessor
Jule VollmerStudentin
Heinz OstermannBulthaupt
Johannes LepperPolizist
Christian TascheStimme
Janina SachauTim
Bruno Scheffler
Günter Brink
Franz Stark
Eckehard Wendt
Jürgen Werth
Gregor Spychala
K. Neumann
Roland Kwiatkowski
Klaus-Peter Sachau


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1991

Erstsendung: 06.05.1991 | 58'55


Darstellung: