ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel


Stichwort: Deutsche Fragen


Hans Drawe

Einsam


Technische Realisierung: Holger Mees, Angela Michaelis


Regie: Hans Drawe

Born, ein 45jähriger Schriftsteller, stöbert in einem Antiquariat August Strindbergs Roman "Einsam" auf. Bei der Lektüre erkennt er in vielen Facetten seine eigene Situation wieder. Strindbergs Einsamkeitsmythos infiziert ihn geradezu, so daß er sich spontan auf eine Reise nach Stockholm begibt, um den Spuren des schwedischen Dichters nachzugehen. eigene Vergangenheit. Von der Schwedenfähre entdeckt Born durch das Fernglas die Küste von Rügen, und obsessiv durchlebt er nochmals seine lebensgefährliche Flucht über die Berliner Mauer sowie andere Szenen der schmerzhaften Loslösung von einem Staat, der Borns beruflichen Wunschvorstellungen nur erfüllen wollte, wenn er bereit gewesen wäre, Spitzeldienste zu leisten. Aber auch der damalige Sprung in die Freiheit war nur bedingt erfolgreich. Born mußte das neue Leben bezahlen mit Identitätsverlust, mit Fremdheit und Einsamkeit. geht, nimmt vieles mit, was er nie mehr hat. Wer ankommt, findet vieles vor, was er niemals findet.

Hans Drawe, aufgewachsen in Berchtesgaden, wechselte 1954 in die DDR. 1970 floh er über die Berliner Mauer in die Bundesrepublik. Er lebt als Rundfunkregisseur und Schriftsteller in Frankfurt am Main. Neben dem Roman "Kopfstand" schrieb er Drehbücher, Erzählungen, Essays.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Peter FrickeBorn
Ulrich WildgruberStrindberg
Lukas AmmannLagercrantz
Nina DanzeisenMadeleine
Willem MenneBreuer
Walter RenneisenReppert
Heidemarie RohwederHelga
Marita MarschallRosel
Dagmar CasseMonika
Siemen RühaakZeisig
Werner KleinMalzahn
Bodo PrimusHübel


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1990

Erstsendung: 14.11.1990 | 78'17


Darstellung: