ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel


Krimi am Donnerstag


Hans-Werner Wienand

Hinter Gittern sehen wir uns wieder


Technische Realisierung: Dietram Köster, Christine Potschkat


Regie: Till Bergen

Dies ist ein Krimi im Hollywood-Taschenformat mit folgenden 'tragenden Säulen': Ein Schriftsteller, der aus der Boxerszene hervorgegangen ist und wegen Steuerschulden ins Gefängnis muß; ein literarischer Agent, der über gute Beziehungen und ein weites Gewissen verfügt; ein Redakteur, der dem Schriftsteller nicht grün ist, weil ihm dieser - allerdings nur vorübergehend - die Freundin ausgespannt hat; ein Boxerkumpel aus früheren 'goldenen Zeiten', der sich jetzt seine Nase in einem Striptease-Lokal vergoldet und noch immer über 'einschlägige' Verbindungen verfügt; ein Schläger, der nur die Fäuste sprechen läßt; ein Gefängnisdirektor, der um Verständnis bemüht ist. Dazu eine Prise Psychologie, zwei Prisen Philosophie und ein Schuß Ironie. Ergebnis: ein spannend, entspannender Krimi. - Hans-Werner Wienand schildert in seinem Kriminalstück 'HINTER GITTERN SEHEN WIR UNS WIEDER' die Bemühungen eines Schriftstellers, seine Schuldenmisere durch den Abschluß eines Manuskript-Auftrags für das Fernsehen aus der Welt zu schaffen. Aber sein Literatur-Agent hat einen anderen Plan,um seinem Klienten zu helfen. Leider ergeben die Bemühungen beider einen Fall für die Justiz.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Matthias PonnierMannhardt
Alf MarholmDirektor
Uwe FriedrichsenAgent
Gerd BaltusRedakteur
Michael DerdaBoxer
Lutz SchmidtAufseher


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1990

Erstsendung: 11.10.1990 | 31'34


Darstellung: