ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Sheila Hodgson

Der Magnetit


Übersetzung: Lutz Liebelt

Technische Realisierung: Dieter Stratmann, Gabriele Neugroda

Regieassistenz: Annette Kurth


Regie: Heinz Wilhelm Schwarz

Francis Lippiat, begabter Cambridge-Absolvent des Studienjahrgangs 1892, erweist sich als noch talentierterer Kaltnadel-Graveur. Seine Leidenschaft gilt der lückenlosen zeichnerischen Konservierung alter englischer Abteien. Doch nimmt er sich dabei eine bedenkliche Freiheit heraus: auf sämtlichen Friedhofsplänen dieser Klöster verzeichnet Lippiat - fast zwanghaft - einen Grabstein mit der Inschrift: "Lasset die Wasser steigen" - und doch existiert ein solcher Grabstein nirgendwo. Allerdings, so ist im Kirchenbuch der Abtei von Tregarth vermerkt, hat es dort eine solche Grabplatte gegeben. Eine Flutkatastrophe hatte jedoch den Friedhof verwüstet und den Stein fortgespült. Er war im Jahre 1693 errichtet worden - für einen Menschen, der vor genau zweihundert Jahren gestorben war - verbrannt als Hexe.

Sheila Hodgson schreibt seit über zwanzig Jahren für BBC Radio Hörspiele, die bereits in zahlreichen Ländern ausgestrahlt worden sind. Der WDR brachte mit "Gleitflug ins Universum" (1987) und "Strafraum" (1988) ihre ersten beiden Hörspiele in deutscher Übersetzung.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Jürgen ThormannDr. James
Viktor NeumannFrancis Lippiat
Babett ArensEleonor Howard
Alf MarholmGeorge Mastermann
Alois GargOberst Lippiat
Lothar OstermannPfarrer Bodmin
Werner BrehmPfarrer Mullins
Angelika WockertWirtin
Angelika SteinbornFrau


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1990

Erstsendung: 22.04.1990 | 51'56


Darstellung: