ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Dimitrij Rupel

Die Träume des alten Murn


Übersetzung: Slavko Fras

Technische Realisierung: Günter Beckmann, Elke Kellermann, Richard Czupalla

Regieassistenz: Waltraud Heise


Regie: Borut Trekman

Es ist ein böser Traum, aus dem der alte Murn erwacht: Er hatte als junger Mann auf einem Schiff die Revolution ausgerufen, und man hatte ihn dafür in den Kohlenbunker eingesperrt. Heute hingegen ist der alte Murn als verdienter Kämpfer Mitglied eines slowenischen Rehabilitierungskomitees, das den "Fall Marusic" verhandeln soll. Vladimir Marusic, in Triest geborener Slowene und im faschistischen Italien wegen seiner KP-Zugehörigkeit gesucht, ist nach Moskau gegangen. Aber schon bald wird er des Landes verwiesen, weil er der auf Stalins Kurs einschwenkenden Partei nicht mehr genehm ist. Auf einem Schiff gelangt er nach Le Havre, darf aber Frankreich nicht betreten. Er fährt zurück nach Petersburg und pendelt nun einige Male zwischen den Häfen hin und her, bevor man ihm gestattet, Frankreich zu durchqueren. An der Grenze wird er der italienischen Polizei übergeben, zu fünf Jahren Haft verurteilt und nach zwei Jahren überraschend amnestiert. Diese Begnadigung durch die Faschisten macht ihn in den Augen der Linken verdächtig. Er wird von der Partei ausgeschlossen und gerät in die Hände der Nazis. 1944 wird er in einem KZ ermordet. Der Vorsitzende des Rehabilitierungskomitees fällt die Entscheidung: Das Komitee erklärt sich für nicht zuständig für den "Fall Marusic".

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Gisela TroweJevgenija
Günter KönigCalvacante
Traugott BuhreMurn
Daniela ZieglerMilica
Rainer SchmittVojko
Angelika WockertRundfunkansagerin
Dietmar MuesVladimir Marusic
Peter Müller-BuchowEin Kellner
Horst-Dieter SieversGenosse und Trobentar
Klaus Dittmann1. Kommissionsmitglied
Joachim Richert2. Kommissionsmitglied
Angelika Draak-WedekindSekretärin


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1986

Erstsendung: 10.05.1986 | 65'40


Darstellung: