ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Arnold E. Ott

Mord kann tödlich sein


Technische Realisierung: Erich Warko, Heike Langguth, Christine Schug


Regie: Till Bergen

Katrin Mangold wird in ihrem Wochenendhaus in Wilsede tot aufgefunden. Alles deutet auf Selbstmord hin. Hauptkommissar Möller missfallen jedoch bei seinen Routineuntersuchungen die ungewöhnlichen Reaktionen der Angehörigen der Toten. Der Ehemann Peter hat eine Freundin, und diese ist hocherfreut über den Tod der 'Nebenfrau'. Die Schwiegermutter von Katrin Mangold versucht, ihren Sohn von jedem Verdacht freizuhalten. Der Schwager von Katrin Mangold war in der Nähe des Landhauses und versucht nun, mit seinen Aussagen Verwirrung bei den Ermittlungen zu stiften. Wie soll Kommissar Möller das Ende des roten Fadens finden, um den Fall aufklären zu können? Arnold E. Ott schildert in seinem Kriminalstück "MORD KANN TÖDLICH SEIN" einen Fall, in dem der Tod einer Frau von ihren Familienmitgliedern zum Vorwand genommen wird, um alte Rechnungen zu begleichen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Sigmar SolbachPeter Mangold
Knut HinzKlaus Mangold
Gisela UhlenDr. Renate Böhm
Jutta SpeidelBirgit Wetting
Susanne BeckMonika Gutschmidt
Alexander MayHauptkommissar Möller
Sieghold SchröderPolizeibeamter


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1985

Erstsendung: 02.01.1986 | 42'13


Darstellung: