ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Klaus Schlesinger

Felgentreu


Technische Realisierung: Manfred Hock, Rita Maaß

Regieassistenz: Annette Jainski


Regie: Robert Matejka

Im Jahre 1811 wurden Heinrich von Kleist und Henriette Vogel am Ufer des sogenannten kleinen Wannsees tot aufgefunden. "Tod durch Herzschuß bei der Dame, bei dem Herrn durch Schuß in den Mund. Zwei Pistolenschüsse, sonst keine Anzeichen von Gewalt. Rein äußerlich ein klarer Fall. Es gibt einen Abschiedsbrief und es gibt Zeugen." Felgentreu wird als Untersuchungsrichter mit dem Auftrag einer schnellen Erledigung der Sache an den Ort des Geschehens entsandt. Seine Ermittlungen, die auch Kleists geheimratliche politische Betätigung miteinbeziehen, ergeben Widersprüche und erregen das Interesse höchster Kreise... Die Akte Kleist wird schließlich auf königliche Kabinettsorder hin geschlossen. Die Figur des Richters Felgentreu, der durch diesen Fall an den Rand seiner Existenz gebracht wird, ist überliefert; seine Geschichte dagegen ist erfunden. Dem historischen Felgentreu untersteht 1818 laut Register des königlichen Kammergerichts das Postfiskalat. Klaus Schlesinger, 1937 in Berlin geboren, war Chemielaborant, besuchte einige Semester die Ingenieur-Schule und arbeitete bis 1963 in Betriebs- und Universitätslabors und bis 1969 als Journalist. Seine erste Erzählung veröffentlichte er 1960 in der "Neuen Deutschen Literatur". 1979 wurde er nach Protest gegen die Verurteilung des Schriftstellers Stefan Heym aus dem DDR-Schriftstellerverband ausgeschlossen. Schlesinger siedelte 1980 nach Westberlin um und lebte seit 1991 wieder in Ost-Berlin. Dort starb er am 11. Mai 2001 im Alter von 64 Jahren an Leukämie.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Wilhelm BorchertErzähler
Gudrun GenestVermieterin
Werner RehmFelgentreu
Inge WolffbergKöchin
Gerd WamelingKleist
Peter Matićvon A
Almut EggertHenriette
Rolf SchultGeheimrat
Lothar BlumhagenPeguilhen
Jürgen ThormannPolizeioffizier
Gunter BergerAscher
Tina EngelMarie
Helmut WildtFreiherr
Heinz RabeRiebisch


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1986

Erstsendung: 22.11.1986 | 64'04


Darstellung: