ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



T. H. White

Elephant und Känguruh oder Mr. White treibt auf der reißenden Liffey nach Dublin


Vorlage: Mr. White treibt auf der reißenden Liffey nach Dublin. Ein Überlebensroman (englisch)

Übersetzung: Peter Naujack

Bearbeitung (Wort): Heinz von Cramer

Technische Realisierung: Rolf Knapp, Beate Böhler

Regieassistenz: Jürgen Dluzniewski


Regie: Heinz von Cramer

Zusammen mit den O'Callaghans lebt Mr. White auf einem kleinen Bauernhof. Eines Tages rutscht der Erzengel Michael durch den Kamin in die Küche und verkündet das Kommen der Sintflut. Eine Arche muß also gebaut werden und Mr. White meistert diese Aufgabe bravourös. Als die Flut tatsächlich eintritt, besteigen die drei ihr sonderbares Gefährt und fahren unter mancherlei Abenteuern davon: gefolgt von einer Schar von Bewunderern; verfolgt vom feindseligen Rest ganz Irlands. Über die reißende Liffey hinweg und durch eine grandiose Alptraum-Szene, die sich wie eine Parodie auf den "Ulysses" von James Joyce liest, treiben die drei hinaus aufs offene Meer. Terence Hanbury White, 1906 in Bombay geboren und 1964 in Piräus gestorben, der - Verfasser von Gedichten, Romanen und einem ornithologischen Sachbuch - als ein ebenso vielseitiger wie origineller Schriftsteller galt, wurde dem Hörer bereits durch die ebenfalls von Heinz von Cramer realisierte Hörspielfassung seiner Romantetralogie "Einst und in alle Zukunft König" vorgestellt. Sein Roman "The Elephant and the Kangaroo" ist 1947 in New York erschienen. Heinz von Cramer, der Verfasser des Hörspiels, hat sich, 1924 in Stettin geboren, als Erzähler und Librettist, vor allem aber als Funk- und Filmregisseur einen Namen gemacht.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Peter LieckMr. White
Grete WurmMrs. O'Callaghan
Horst Michael NeutzeMickey
Hans-Georg PanczakPat Garaghty
Jutta Graeb
Ursula Hastedt
Ruth Hellberg
Evelyn Pielmeier
Tillmann Braun
Götz Olaf Rausch
Peter Rühring
Michael Thomas


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1986

Erstsendung: 19.05.1986 | 77'00


Darstellung: