ARD-Hörspieldatenbank

Kriminalhörspiel



Wolfgang Altendorf

Perro


Technische Realisierung: Kristina Rockstroh

Regieassistenz: Rolf Mittag


Regie: Hans-Jürgen Ott

Der Besucher, der in die Villa Mr. Summerfields ungebeten eingedrungen ist, läßt sich vom Hausherrn nicht einschüchtern. Er glaubt den Mörder seines "Perro" vor sich zu haben und beschließt, Rache zu nehmen. Die verzweifelten Einwände des Hausherrn, er habe den Hund nicht absichtlich überfahren, das Angebot eines Schmerzensgeldes und der Hinweis, daß ein Mord an ihm dem aufgebrachten Eindringling auch keinen Seelenfrieden bringen wird, - all das ist sinnlos -. Mr. Redwood glaubt, seinen Plan ohne Justiz abwickeln zu können. Wolfgang Altendorf schildert in seinem Kriminalstück "Perro" die Auseinandersetzungen eines Mannes, dessen Hund überfahren wurde, mit dem Lenker des Wagens. - Ein Wort-Duell zwischen zwei Menschen, die glauben, das Recht auf ihrer Seite zu haben.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Stefan WiggerRedwood
Hans Helmut DickowSummerfield
Harald HalgardtInspektor


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1986

Erstsendung: 22.01.1987 | 27'50


Darstellung: