ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Irene Dische

Eine Jüdin für Charles Allen


Vorlage: Eine Jüdin für Charles Allen (Erzählung, englisch)

Übersetzung: Monika Elwenspiek, Otto Bayer

Bearbeitung (Wort): Irene Schuck

Technische Realisierung: Udo Schuster, Regina Kraus

Regieassistenz: Angelika Schindler


Regie: Irene Schuck

Charles Allen, Emigrant der zweiten Generation, kehrt aus Amerika zurück, um in Berlin das Erbe seines verstorbenen Vaters anzutreten. Der schüchterne junge Mann findet einen bescheidenen Neuköllner Trödelladen vor, der von der letzten Freundin seines Vaters, Esther Becker, auf einigermaßen undurchsichtige Weise geführt wird. Esther treibt einen blühenden und illegalen Ost-West-Handel mit Kerzen und sakralen Gegenständen aller Konfessionen. Sie gibt Charles Rätsel auf, die er so ohne weiteres nicht zu lösen in der Lage ist, und viel zu spät erst erfährt er, daß Esther durchaus nicht die ist, für die er sie hielt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Bodo PrimusErzähler
Krista PoschSprecherin
Barbara FreierEsther
Michael HabeckCharles
Wolfried LierBaruch
Helmut StrangeAllerhand
Helene ElckaMutter
Jochen SternRenard
Margarete Salbach
Willi Schneider
Hans-Edgar Stecher
Berth Wesselmann


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1992

Erstsendung: 13.09.1992 | 58'10


Darstellung: