ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Ernest Hello, Heinrich Böll

Der Heilige und der Räuber


Vorlage: Genauer Vorlagentitel unbekannt (französisch)

Bearbeitung (Wort): Heinrich Böll

Komposition: Rolf Unkel

Technische Realisierung: Heinz Gauger, Eva Marquard


Regie: Paul Land

Auf der Baizha, der großen Ödfläche hoch oben im Gebirge, hocken sie in der kargen Bretterhütte oft zusammen: Eugen, der Hirtenbub und Mulz, der Sohn des Räubers. Mulz kramt dabei jedesmal seinen würzigen Tabak hervor, dreht Zigaretten und erzählt aus seinem abenteuerlichen Leben. Ein halbes Jahrhundert später treffen sie einander wieder. Eugen ist längst ein geachteter Klostervater, und Mulz war viele Jahre verschollen. Doch bei ihren Plauderabenden ahnen sie noch nicht, daß sie bei aller Verschiedenheit ihres Lebens einander so ähnlich werden.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Arbo von RoederEugen, jung
Hans ReichertMulz, jung
Erik SchumannEugen
Heinrich DiedrichPförtner
Heinz ReinckeMulz-Milutin
Harald BaenderVater Bunz
Uta RückerAgnes
Gerd FürstenauRaimund
Hans RuschBibliothekar
Charlotte KunzeFrau
Fred GoebelMann
Alf Tamin
Walter ThurauZwei Zöllner
Ernst Walter MitulskiBischof
Max MairichPfarrer
Kurt CondéMann
Elisabeth ZimmerWirtin
Hans Hanus
Hans Lindegg
Günther WillmannDrei Trinker
Elsa PfeifferWirtin


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1953

Erstsendung: 18.11.1953 | 60'45


Darstellung: