ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Bruni Löbel

Fanta und Tasie



Regie: Ulrich Lauterbach

Albert, ein Schriftsteller, hat sich in die Filmschauspielerin Mona verliebt. Seine Fantasie, die auf den Namen Fanta hört, versucht, ihn zu einer Liebeserklärung zu bewegen, um endlich wieder ganz für seine schriftstellerische Arbeit frei zu werden. Was Fanta auf der einen Seite versucht, versucht Tasie, die Fantasie der Schauspielerin, auf der anderen. Niemand wird es wunder nehmen, daß es dabei bunt zugeht, daß sich Konflikte steigern und lösen und daß am Ende Fanta und Tasie zu einer glaubhaften Einheit verschmelzen. Die Autorin Bruni Löbel, die bisher im Film und auf der Bühne meist heitere und witzige Rollen verkörperte, versucht in diesem literarischen Erstling das gleiche mit anderen Mitteln. Sie wird selbst die Rolle der Fanta sprechen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Bruni LöbelFanta
Gisela ZieglerTasie
Hardy KrügerAlbert, Schriftsteller
Renate Krüger-DensowMona, Filmschauspielerin
Otto SternWiesner, Hörspiel-Abteilungsleiter
Hanna Meyer-ZimmermannFrau Pakulny, Putzfrau
Hans Otto HilkeAufnahmeleiter der Schnorria-Film
Carl-Johannes EberhardtPressechef der Schorria-Film
Ronald FeitHerrmann, ein Kellner in Johns Teestuben
Hans KautzHerr Wagner, ein Gast in Johns Teestuben
Gabriele HellwigSekretärin von Wiesner
Herbert EbeltEin Postbote


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1955

Erstsendung: 31.01.1955 | 64'50


Darstellung: