ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Kurd E. Heyne

Dem Leben abgelauscht



Regie: Theodor Steiner

Zwei Filmleute ziehen aus, um für ein altes Schloß, das ihre Filmgesellschaft voreilig schon gemietet hat, eine brauchbare Spielhandlung zu finden. Diese wird den beiden vom Leben selbst zugespielt, denn der Schloßherr, ein alter Graf und seine Tochter warten auf eine bevorstehende Erbschaft. Das Ganze ist eine humorvolle Geschichte und gleichzeitig eine Persiflage auf all die kitschigen Filmstoffe, die uns, wenn wir ehrlich sind, doch recht oft auch wieder zu Tränen rühren und lachen machen. Kurd E. Heyne, der 1932 mit Helmut Käutner die "Vier Nachrichter" begründete, hat dieses Hörspiel 1954 für den Hessischen Rundfunk geschrieben.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Heinz StoewerWilliam Burda, Filmregisseur
Walter Andreas SchwarzDr. Otto Strubb, Drehbuchautor
Eduard MarksEberhard Graf von Hardegg auf Hohenhardegg
Dagmar AltrichterKomtesse Elisabeth, seine Tochter
Elisabeth KuhlmannKomtesse Edeltraud, seine Schwester
Conrad MayerhoffFritz, ihr Diener
Klausjürgen WussowHans Müller
Otto SternHorst Müller
Heinrich TroxbömkerDr. Lehmann II, Rechtsanwalt


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1954

Erstsendung: 14.02.1955 | 69'00


Darstellung: