ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Gerhard Herm

Fuchsjagd


Technische Realisierung: Ilse Sieweke

Regieassistenz: Fabian von Freier


Regie: Angeli Backhausen

Der "große Klosterschütz" hat angerufen, Brockmeyers hochverehrter Chef aus Frankfurter Kripotagen, und kündigt eine Spur zu harmlos seinen Besuch in der Provinz an. Ist Klosterschütz wirklich der, für den Kriminalkommissar Brockmeyer ihn immer noch hält? Immerhin wurde er aus nicht ganz geklärten Gründen frühpensioniert und leitet jetzt einen privaten Sicherheitsdienst mit Großbankenkundschaft. Und warum interessiert er sich so auffällig für die Disco, die als Kifferzentrum ihren Ruf weg hat? Allmählich dämmert es Brockmeyer, daß sie es mit einem grandiosen Coup zu tun haben, an dem Klosterschütz mehr als nur ein "dienstliches" Interesse hat.

Gerhard Herm, geb. 1931 in Franken, ist ein bekannter Bestsellerautor. Außerdem schreibt er Fernseh- und Hörspiele. Der WDR produzierte zuletzt von ihm "Nur ein toter Indianer" (1994).

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Stefan WiggerBrockmeyer
Viktor NeumannGebert
Marietta BürgerGina
Henning SchimkeSchilcher
Volker NiederfahrenhorstFuchs
Rufus BeckJoko
Heiko SenstZorro
Wolfgang ForesterKlosterschütz
Fabian von FreierFeuerwehrhauptmann
Barbara GoebelLadengehilfin


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1995

Erstsendung: 01.07.1995 | 54'42


Darstellung: