ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Tankred Dorst, Ursula Ehler

Wie Dilldapp nach dem Riesen ging (1. Teil)


Komposition: Jan Bilk

Technische Realisierung: Peter Kainz, Karlheinz Stoll, Dagmar Looke, Stefanie Eißele

Regieassistenz: Katrin Martin, Maria Ohmer


Regie: Karlheinz Liefers

Hinterm Gebirge ist ein Riese wachgeworden und hat zu rumoren begonnen. Was hat den Riesen so wütend gemacht? Er glaubt, daß er geschrumpft und kein wirklicher Riese mehr sei. Jemand muß hingehen und ihn besänftigen. Drei Dinge sind dazu vonnöten: eine Socke, um des Riesen Fuß zu wärmen, ein Sieb, damit er nicht Kaulquappen ins Maul bekommt, und ein Meterstab, um ihn nachzumessen. Und zur Belohnung soll der Riesenbesänftiger die Prinzessin, das Schloß und ein Frühstücksei bekommen. Es ist der großmäulige Kalle, der sich diese Belohnung verdienen will. Auf dem Weg ins Gebirge sieht er Dilldapp am Wegrand sitzen. Da habe ich einen Dummen gefunden, denkt er. Dem kann ich Socke, Sieb und Meterstab aufladen und habe dazu noch eine Mahlzeit für den Riesen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Gerald SchaaleDilldapp
Steffen PietschKalle
Susann ThiedePrinzessin
Dietrich KörnerKönig
Klaus ManchenEduard
Carmen-Maja AntoniDie Schnecke Nathalie
Hildegard AlexDas Perlhuhn Sheila
Carl Heinz ChoynskiDer Igel Meier
Gerry WolffDer uralte Hofgelehrte
Harald WarmbrunnTorwächter
Katharina LindTante
Solveig MüllerTante
Christine Schuster-RichterTante
Hans OldenbürgerSpaziergänger
Thomas PötzschSpaziergänger
Karlheinz LiefersSpaziergänger
Ulrich VoßRiese
Gunter SchoßErzähler


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk / DLR Berlin 1995

Erstsendung: 16.12.1995 | 37'08


Darstellung: