ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Heinrich Böll

Klopfzeichen



Regie: Fritz Schröder-Jahn

Klopfzeichen, mit den Fäusten in einer Nazi-Haftanstalt von Zelle zu Zelle geklopft, vermittelten wichtige und heilige Nachrichten. Noch heute kann jener Mann, der damals die akustischen Signale aus der Zelle eines Priesters an seine Mithäftlinge weitergab, nicht vergessen, wie durch Klopfzeichen gebeichtet und mit heimlich gebackenem Brot kommuniziert wurde. Ähnliche Geräusche in seinem nun wieder ungefährlichen Alltag zwingen seine Gedanken zurück in jene Zeit.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Wolfgang WahlEin Mann
Jo WegenerSeine Frau
Albert JohannesEin Priester
Günther BrinerJulius
Conrad MayerhoffEin Richter


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1962

Erstsendung: 10.10.1962 | 22'17


Darstellung: