ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Leopold Ahlsen

Philemon und Baucis


Komposition: Tibor Inczedy

Technische Realisierung: Heidi Lenz, Sibylle Röhr, Peter Jütte


Regie: Walter Ohm

Der Bauer Nikolaos hat im Girechenland von 1944 einen Partsanen versteckt. Nun verbirgt er zwei verwundete Deutsche vor den Partisanen. Er will sie vor dem sicheren Tod bewahren und entzieht sie damit auch einem Verhör, das den Guerillas rechtzeitig Kenntnis von Repressalien gegen ihre Überfälle gegeben hätte. So scheint Nikolaos am Tod der Geiseln schuldig zu sein. Er soll den Tod durch seine eigenen Landsleute erleiden, die in ihm den Verräter sehen, aber seine Frau geht mit ihm in den Tod. So wird beiden wie in der antiken Sage die Gnade zuteil, gemeinsam zu sterben.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Carl WeryNikolaos
Lina CarstensSeine Frau Marulja
Hanns SteinPetros, ein Partisanenoffizier
Peter AhrensAlexandros
Fritz StraßnerGeorgios
Jochen BlumePanagiotis
Inge KonradiAkla, ein junges Mädchen
Hans ClarinDeutscher Soldat
Ernst GinsbergErzähler
Walter HilbringStimme
Hans Joachim QuitschorraStimme


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1955

Erstsendung: 03.05.1955 | 72'20


AUSZEICHNUNGEN

  • Hörspielpreis der Kriegsblinden 1956
  • Gerhart-Hauptmann-Preis 1955 an Leopold Ahlsen für die Bühnenfassung

Darstellung: