ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Népomucène Jonquille

Der Träumer und die Puppen


Vorlage: Der Träumer und die Puppen (Schauspiel, französisch)

Übersetzung: Hans Erich Werner

Bearbeitung (Wort): Heinz von Cramer, Gerda Corbett

Komposition: Joachim Faber


Regie: Heinz-Günter Stamm

Jonquille erzählt uns die Geschichte des großen venezianischen Puppenspielers Giglio Zinnia, der sein Herz den Puppen schenkte, nur im Spiel mit ihnen zum Leben erwachte und über dem Spiel Frau, Freunde und sein Kind verlor. Während er durchs Leben wie ein Träumer ging, erwachte er im Spiel zu voller Wirklichkeit; hier trug er auch - im Gleichnis seiner Kasperspiele - seinen Kampf um den Frieden und die Freiheit des Menschen aus, der ihm schließlich die Verfolgung durch seinen Fürsten, die Ausweisung aus dem Lande und den Tod brachte.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Gert WestphalGiglio Zinnia, ein Puppenspieler
Hanns SteinFrancesco, Erbprinz
Anneliese Fleyen-SchmidtFiametta, Schauspielerin
Josef KandnerTruffaldino, Stegreif-Komödiant
Gillis van RappardAnselmo, ein Schausteller
Günter SiebertBruskambille, Schauspieldirektor


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen

Erstsendung: 19.09.1951 | 61'10


Darstellung: