ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kurzhörspiel



Guy de Maupassant, Gadfan Morris

Was kostet eine Frau?

Eine heitere Szene


Vorlage: Novelle (französisch)

Übersetzung: N. N.

Bearbeitung (Wort): Gadfan Morris, Paul Henckels


Regie: Karl Peter Biltz

Der rheinische Erzkomiker Paul Henckels war in den SWF-Anfangsjahren in zahlreichen Hörspielen zu hören. Manche Rolle wurde ihm angetragen, manche ihm auf den Leib geschrieben. So auch im Falle eines der ältesten SWF-Kurzhörspiele. Eine Geschichte von Guy de Maupassant ist hier nahtlos in einen rheinischen Volksschwank verwandelt worden. – Es geht um ein Gespräch an der Kneipentheke und um eine Schnapsidee, die dabei entsteht. Der verwitwete Kneipier sehnt sich wieder nach einem trauten Heim. Die nötige Frau dazu will ihm der einzige Gast schon verschaffen: die eigene nämlich, die zu Hause schon mit den üblichen Drohungen auf den späten Kneipenheimkehrer wartet. (Pressetext des Südwestfunks anlässlich einer Wiederholungsausstrahlung 1986)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Kurt EbbinghausGerichtsvorsitzender
Thea GrodtczinskyGretchen Lingenbrink
Paul HenckelsJupp Lingenbrink
Werner SchnickeFranz Scholl


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1951

Erstsendung: 24.06.1951 | 24'40


Darstellung: