ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Nicola Manzari

Chiarevalle wird entdeckt

Zuviel des Guten


Vorlage: Zuviel des Guten (Schauspiel, italienisch)

Übersetzung: Rudolf Schneider-Schelde

Bearbeitung (Wort): Martin Walser

Technische Realisierung: Kurt Stock, Schmidt


Regie: Helmut Jedele

Hinter dem scheinbar heiteren Handlungsablauf des Hörspiels steht ein ernstes Problem: die Entwicklung der Menschen mit natürlichem Rechtsempfinden zu Bürgern, die dem starren schriftlichen Recht unterworfen sind. Das wird am Beispiel eines kleinen italienischen Dorfes geschildert ...

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Kurt Haars1. Sprecher
Fritz Albrecht2. Sprecher
Harald Baender3. Sprecher
Hans Rusch4. Sprecher
Hans QuestMarco Pedigo, Advokat
Karin SchlemmerSilvia Pinelli
Elsa PfeifferMartha Pinelli, ihre Mutter
Hans MahnkeCalogero, reicher Bauer
Kurt CondéRocco Mantegna, Bauer
Walter KottenkampMinnini, Gerichtsvollzieher
Heinz ReinckeFilippo Fumo, genannt "Schandfleck"
Flory JacobiAngelica Zummo, reiche Witwe


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1953

Erstsendung: 03.05.1953 | 59'45


Darstellung: