ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Alexandre Dumas d. Ä.

Der Graf von Monte Christo (4. Teil der sechsteiligen Fassung: Das Haus in Auteuil)

Hörspielbearbeitung in 6 Teilen


Vorlage: Der Graf von Monte-Cristo (Roman, französisch)

Bearbeitung (Wort): Helmut Peschina

Komposition: Mario Peters

Technische Realisierung: Dietmar Hagen, Holger Kliemchen


Regie: Walter Niklaus

Mehr noch als für die Gelder des Grafen von Monte-Cristo interessiert sich Baron Danglars schon bald für dessen jungen Schützling, einen italienischen Vicomte mit dem allerdings weiter nicht bekannten Namen Andrea Cavalcanti, der als Schwiegersohn mit seinen Millionen das angeschlagene Bankhaus sanieren könnte. So folgt er der Einladung des Grafen in sein Landhaus in Auteuil. Ebenso folgt ihr Staatsanwalt Villefort, wenn auch mit größtem Widerstreben, denn im Garten eben dieses Hauses hatte er einst einen einer geheimen Affäre entstammenden Sohn gleich nach der Geburt vergraben. Noch weiß er nicht, daß der Junge wie durch ein Wunder am Leben gelieben ist. Noch weiß er auch nichts von dem Fläschchen mit Gift, das seine Frau von Monte-Cristo als Arznei erbat, und er kann keinen Zusammenhang herstellen zu den plötzlichen Todesfällen, die sich in seinem Hause häufen und einen schrecklichen Verdacht auf seine Tochter Valentine fallen lassen, deren lange geplante Verheiratung ihm soeben unter den Händen zerronnen ist: Sein eigener Vater erwies sich als derjenige, der den Vater des ins Auge gefaßten Schwiegersohnes einst als Verräter an der bonapartistischen Sache getötet hat.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ernst JacobiErzähler
Mathieu CarrièreEdmond Dantés
Wolfgang PampelHerr von Morcerf
Corinna KirchhoffFrau von Morcerf
Lutz HerkenrathAlbert von Morcerf
Jürgen HentschHerr von Villefort
Angelica DomröseFrau von Villefort
Frauke PoolmanValentine Villefort
Rolf HoppeBaron Danglars
Ellen HellwigFrau Danglars
Cornelius ObonyaMaximilian Morel
Thomas WolffBertuccio, Kammerdiener
Götz SchulteAndrea Cavalcanti
Horst HiemerDoktor
Peer-Uwe TeskaFranz von Epinay
Fred AlexanderNotar


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk / Bayerischer Rundfunk / Österreichischer Rundfunk 1997

Erstsendung: 18.09.1997 | 29'43


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Hörverlag 2003

Darstellung: