ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Otto Schrag

Die Antwort


Vorlage: Die Antwort (Roman)

Bearbeitung (Wort): Manfred Häberlen

Komposition: Karl Sczuka

Technische Realisierung: Friedrich Basan, Ruth Behse


Regie: Christian Boehme

Eine besondere Variante des Themas "Heimkehr" bringt das Hörspiel "Die Antwort" nach dem Roman von Otto Schrag. Es greift gleichzeitig eine andere Frage auf, die im Schatten einer düsteren Erinnerung steht. Der Jude Paul Berner hatte 1938 Deutschland verlassen. Er war Bombenschütze in der amerikanischen Luftwaffe geworden, und in einer Herbstnacht des Jahres 1944 hatte er an der Zerstörung seiner Heimatstadt, in der er 32 Jahre gelebt hatte, teilgenommen. Die Handlung des Hörspiels beginnt, wenn dieses Erlebnis bereits hinter ihm liegt. Es ist Paul Berner nicht gelungen, damit fertig zu werden. Die Vorstellung, er müsse mit seinen eigenen Augen sehen, was er getan hat, läßt ihn nicht los. Und so fährt er nach Deutschland. Hier trifft er die Menschen wieder, von denen er 12 Jahre lang getrennt war. Neben den Ruinen lernt er die Zerstörungen kennen, die nicht durch Bomben entstanden waren. Er steht vor einer Wand aus Mißtrauen, Leere und Zynismus. Trotzdem begibt sich Paul Berner auf eine verzweifelte Suche, um die Brücke zu finden, die Mensch und Mensch verbindet.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ernst GinsbergPaul Berner
Franz EverthArzt in Amerika
Charlotte WitthauerJane
Karl Georg SaebischGeschäftsmann
Rolf DefrankBarkeeper/Kehlkopf-Mikrophonstimme
Klaus FriedrichStimme mit Gong/Kehlkopf-Mikrophonstimme/Bürostimme
Otti SchützGertrud
Otto-Ernst LundtSchlüter
Lieselotte KösterCornelia
Joachim BasenKind
Ursula GolischKind
Renate GolischKind
Tim ElstnerKind
Karl BockxAnzeigenwerber
Heinrich CornwayKohlhammer
Irene ReisingerSekretärin
Margot MüllerLissy
Rudolf KöpplerKellner/Kehlkopf-Mikrophonstimme
Kurt EbbinghausGärtner
Ernst EhlertSchaffner und Kehlkopf-Mikrophonstimme
Käthe LindenbergFrau Edelmann
Sonja KarzauFrau Schwatz
Stephanie WiesandFrau Neugier
Friedrich von BülowDirektor/Bürostimme
Ernst SladeckHerr Hunger
Werner LievenPoldi
Dirk DautzenbergPostbeamter/Männliche Stimme
Hannes TannertDr. Sitten
Wolf Dieter PahlkeMartin Kohlhammer
Bernd SchorlemerTelefonist
Ludwig TiefenbrunnerArzt in Deutschland/Männliche Stimme
Heinz SchimmelpfennigBefehlsstimme
Martin HirtheLautsprecher/Männliche Stimme/Diener
Wolfgang GolischPauls Kamerad
Ellen WestWeibliche Stimme
Elisabeth FritzschlerWeibliche Stimme/Alte Frau
Jutta DieberMädchenstimme
Freddy KlausGitarrenspiel


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1952

Erstsendung: 11.03.1952 | 53'59


Darstellung: