ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Semjon Juschkewitsch

Sonkin


Vorlage: Sonkin (Theaterstück, russisch)

Übersetzung: Maurice Hirschmann

Bearbeitung (Wort): Hans Sattler

Technische Realisierung: Herbert Kara, Ingeborg Hasse


Regie: Cläre Schimmel

"Sonkin" zeigt die Typischen grotesken Züge, wie sie dem russischen Realismus eigen sind: Abram Sonkin, ein kleiner Büroangestellter, der unter drückenden materiellen Sorgen und unter der Geringschätzung seiner Umwelt leidet, klammert sich an die Hoffnung, ein hoher Lotteriegewinn werde ihn aus der Enge und Misere seines Lebens befreien. Als sein Wunsch tatsächlich in Erfüllung geht, verfällt Sonkin in einen Taumel, der im Wahnsinn endet.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ernst GinsbergSonkin
Elisabeth HöbarthManitschka, seine Frau
Elisabeth FlickenschildtSonkins Mutter
Heinz ReinckePusin
Kurt HaarsBelenkij
Walter ThurauMoisej
Hans MahnkeSchitomirsky
Ortrud BechlerLatkina


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1955

Erstsendung: 31.07.1955 | 49'40


Darstellung: