ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Kurt Heynicke

Wer erbt das Himmelreich?


Bearbeitung (Wort): Peter Hamel


Regie: Peter Hamel

"Erst gucken, dann überlegen, und dann noch lange nicht schwätzen", nach dieser Devise lebt Herr Gustav Riederle aus Tübingen. Pitter Krömkes, Küfer in Koblenz am Rhein, ist ganz anderer Meinung; für ihn heißt "leben" Betrieb, Wirbel, eine unwiederbringliche Gelegenheit zu zeigen, was man mit der Phantasie anstellen kann. Beide sind - zusammen mit einer Dritten - anteilige Erben eines großen Vermögens geworden, das ihnen ihr Onkel, der Wirt zum "Himmelreich" in Hagelfingen, hinterlassen hat. Kurt Heynicke hat diese Gegensätze des schwäbischen und rheinischen Temperaments als Grundmotiv für sein grotesk-burleskes Spiel benutzt und zeigt, daß es nicht immer reibungslos abgeht, wenn Stier und Pferd sich vor einen Wagen spannen ...

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Paul HenckelsPitter Krömkes
Willy ReichertGustav Riederle
Horst BeilkeNotar
Margot MüllerAnna Löschhorn
Claire RueggFräulein Hipp
Hanns BernhardtFrank Smith
Sonja KarzauKartenlegerin
Thea GrodtczinskyStimme
Kurt EbbinghausStammgast
Herbert FleischmannPeter Zwerg
Benno SchurrKontenführer
Stephanie Wiesand
Ernst Sladeck
Lothar Timm
Hans Günther
Klaus Friedrich
Irene Reisinger
Elisabeth Dischinger
Rolf Defrank
Sigi Küchle
Werner Tiefenbrunner
Jutta Dieber
Ernst Ehlert
Asta Stargardt


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1951

Erstsendung: 15.01.1952 | 77'35


Darstellung: