ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Erich R. Andersen

De sösste Etaasch


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch



Regie: Wolf Rahtjen

Im sechsten Stockwerk einer Computerfirma geschehen seltsame Dinge. Die Putzfrau Else geht, wie immer zu dieser nächtlichen Stunde, routinemäßig ihrer Arbeit nach. Plötzlich fällt der Strom aus. Der Staubsauger verstummt, das Licht verlöscht, und die elektrisch gesteuerten Türen lassen sich nicht mehr öffnen. Else ist eine selbstbewußte Frau, die sich nicht leicht aus der Ruhe bringen läßt. Aber als sie plötzlich ein Klopfen vernimmt, bekommt sie doch einen Schreck. Ein Mann hat sich ins "Allerheiligste" der Firma eingeschlichen, und es stellt sich schnell heraus, daß hier ein Fall von Industriespionage vorliegt. In dem finsteren Büroraum führen die beiden ungleichen Menschen ein langes und intensives Gespräch. Nach einer Stunde ist der Strom wieder da, und niemand wird je erfahren, was sich in dieser Zeit dort eben im sechsten Stock abgespielt hat. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hilde SicksElse
Rolf BeckerEr
Ursula VogelEhefrau
Wolf RahtjenGeschäftsführer
Karl-Heinz Kreienbaum1. Pförtner
Hans-Rolf Radula2. Pförtner
Ulla Mahrt1. Putzfrau
Evelyn Jacob2. Putzfrau
Christine Brandt3. Putzfrau
Karin Büchel4. Putzfrau
Günther JerschkeBrinkmann


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Radio Bremen 1986

Erstsendung: 15.12.1986 | 53'15


Darstellung: