ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kurzhörspiel



Anton Tschechow

Ein Heiratsantrag


Vorlage: Ein Heiratsantrag (Schauspiel, russisch)

Übersetzung: Arthur Luther

Technische Realisierung: Ludwig Kolarik

Regieassistenz: Elmar Boensch


Regie: Ludwig Cremer

Der Gutsbesitzer Lomow hat sich endlich entschlossen, Natalie, die Tochter seines Gutsnachbarn Tschubukow, zu heiraten. Er will seinen Heiratsantrag mit einer wohlgesetzten Rede einleiten. Da kommt das Gespräch auf die wertlose Grenzwiese, die schon lange das Streitobjekt zwischen beiden Familien darstellt. Das Temperament der beiden jähzornigen Bauern geht mit ihnen durch, und unversehens ist statt der Verlobung der schönste Zank im Gange.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Gustav KnuthStepan Stepanowitsch Tschubukow, Gutsbesitzer
Hannelore SchrothNatalie, seine Tochter
Max MairichIwan Wasiljewitsch Lomow, Gutsnachbar


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1956

Erstsendung: 17.01.1957 | 28'40


Darstellung: