ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Karl Richard Tschon

Die Rettung


Technische Realisierung: Rolf Mittag, Günter Seidenberg

Regieassistenz: Jochen Rottke


Regie: Günter Bommert

Im Oktober 1955 begibt sich der Höhlenforscher Professor Vinay mit zwei Studenten auf eine Forschungsexpedition in die unterirdischen Grotten bei St. Jour in Südfrankreich. Infolge anhaltender Regenfälle werden die Höhlenzugänge überschwemmt, und die Wissenschaftler sind eingeschlossen. Sofort eingeleitete Rettungsmaßnahmen bleiben erfolglos, weil der Standort der Eingeschlossenen unbekannt ist. In dieser Ausnahmesituation zwischen Hoffnung und drohendem Untergang schließen die Verschollenen die Rechnung mit ihrem Schicksal ab. Die Rettung gelingt in doppelter Weise. Einmal, da Besinnung und Einkehr Klarheit schaffen über den Weg, der in Zukunft einzuschlagen ist. Zum anderen durch die Tat des Studenten Pierre, der durch das eisige Wasser schwimmt, um einen Ausgang zu finden. Er muss seinen Befreiungsversuch mit dem Leben bezahlen, ermöglicht aber, dass seine Kameraden von den Rettungsmannschaften gefunden werden.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans PaetschProfessor Vinay
Thomas WeisgerberPierre
Klaus NägelenArmand
Rosemarie GerstenbergVinay
Erwin LinderJean
Lotte KleinMadame Dupin
Inge FabriciusIréne
Hubert EndleinDoktor Vaury
Hans Günter von KlödenJoffe
Friedel BauschulteLeutnant
Carl Maria WillekeSergeant
Hans KrügerArzt
Kurt StrehlenPortier
Klaus StieringerSprecher


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen

Erstsendung: 04.08.1957 | 48'10


Darstellung: