ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung


Am grünen Strand der Spree


Hans Scholz

Der Bericht des Jürgen Wilms


Vorlage: Am grünen Strand der Spree (Roman)

Bearbeitung (Wort): Manfred Häberlen

Technische Realisierung: Fred Bürck, Alice Kähl

Regieassistenz: Lothar Timm


Regie: Gert Westphal

Ein deutscher Soldat hält Erlebnisse aus dem Ostfeldzug im Zweiten Weltkrieg in einem Tagebuch fest. Er beobachtet die Erniedrigungen und Peinigungen, die Unschuldigen zugefügt werden. Sein waches Gewissen notiert nicht nur die Vorgänge, sondern auch Scham über die eigene Hilflosigkeit. Erschütternder Höhepunkt ist das Zeugnis von einer Massenerschießung an Juden. Angst, Gewissensnot und persönliche Reminiszenzen fließen in die exakt registrierende Schilderung ein, die zu einem mahnenden Dokument des von Menschen an Menschen begangenen Unrechts wird.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Jürgen GoslarJürgen Wilms
Heinz SchimmelpfennigJaletzki
Herbert FleischmannHahneberg
Ruth LohmannGallina
Dinah HinzJutta
Henny Schneider-WenzelRuth-Esther Loria
Gert KellerHauptmann
Peter A. HornSS-Mann
Gisela Rörig1. Mädchen
Herbert SchimkatOstpreuße
Rudolf SiegeStimme
Hans TimerdingKoch
Margot Velder2. Mädchen
Ernst EhlertStimme
Karl WeberStimme
Engelbert QueitschStimme
Else Hackenberg


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1956

Erstsendung: 19.03.1957 | 55'57


Darstellung: