ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



William Shakespeare

Coriolan


Vorlage: Coriolanus (Theaterstück, englisch)

Übersetzung: Hans Rothe

Bearbeitung (Wort): Hans Rothe

Komposition: Klaus Blum

Technische Realisierung: Heribert Tannenbauer, Sabine Rutzen

Regieassistenz: Jochen Rottke


Regie: Hans Rothe

Cajus Marcius Coriolanus ist jener römische Patrizier, der 491 vor Christus mit dem Volk in Konflikt gerät, wiewohl er sich im Kampf gegen die Volsker hohen Ruhm erworben hatte. Der Verbannte geht zum Feind über, überwindet aber den gekränkten Stolz und verzichtet auf die Rache, weil ihn seine Mutter darum bittet. Er fällt unter dem Mordstahl des Aufidius, ein Opfer der Tragödie zwischen Adel und Minderwertigkeit.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ullrich HauptCoriolan
Hermann SchombergMenenius
Erwin LinderBrutus
Herbert SebaldSicinius
Kurt LieckAufidius
Herbert SteinmetzBürger
Trudik DanielVolumnia
Ruth EibenVirgilia
Victor Tacik
Reinhold Nietschmann
Heinz Klingenberg
Friedel Bauschulte
Ernst Rottluff
Klaus NägelenBote


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Süddeutscher Rundfunk 1958

Erstsendung: 23.04.1958 | 72'55


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Random House Audio 2006 (in der Sammlung"William Shakespeare - Das Hörspiel-Archiv")

Darstellung: