ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



E. T. A. Hoffmann

Des Teufels liebstes Kind


Vorlage: Klein Zaches genannt Zinnober (Erzählung)

Bearbeitung (Wort): Herbert Timm

Komposition: Ludwig Roselius


Regie: Carl Nagel

Herbert Timm unternahm den interessanten Versuch, E.T.A. Hoffmanns Novelle "Klein Zaches, genannt Zinnober" zu aktualisieren, ohne sich allzu weit von ihrem Grundgedanken zu entfernen. Lediglich die Fabel wurde übernommen; Handlung, Dialoge und Charaktere der Personen sind frei und stilistisch modern behandelt. So entstand ein satirisches Funkmärchen von erregender Aktualität: Dieser grandiose Betrug, der beschämende Vorgang, daß ein unwissender, flegelhafter Kretin zu höchsten Ehren gelangt, die Staatsgeschäfte lenkt und Mißbrauch mit den ihm leichtfertig verliehenen Kräften treibt - ist das nicht ein Thema, das uns gestern, heute und morgen bewegt?

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Joseph OffenbachZinnober
Harald PaulsenPaphnutius
Kurt StrehlenAndres
Oswald DöpkeBalthasar
Friedrich W. BauschulteFabian
Kinga von FelbingerCandida
Heinz KlevenowTerpin
Walter JokischSbiocca
Herta ZietemannRosabelverde
Wilhelm KürtenAlphanus


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1952

Erstsendung: 20.02.1952 | 68'00


Darstellung: