ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Rainer Puchert

Wettersturz


Bearbeitung (Wort): Hans Kölling

Technische Realisierung: Hans Kölling


Regie: Hans Rosenhauer

Kip und Flo haben die Rumschubserei satt: Fortwährend müssen sie denen irgend etwas unterschreiben oder Rechnungen begleichen. Fremder Leute Blumen und Zierfische müssen sie pflegen, deren Pakete sollen sie annehmen und denen die Flaschen wegbringen! Und der Dank fürs Wagenwaschen: eine billige Zigarre! Der Wind bringt auf dem Dach den Schnee zum Schmelzen, früh um zwei, und die beiden können nicht schlafen. Am besten, sich abschotten und alle abblitzen lassen! Oder besser noch: Revolution machen, tabula rasa, wie das auf Spanisch heißt! Auch mit siebzig kann man sein Leben noch ändern! Alles, was man dazu braucht, ist nur ein Funken Phantasie. Es hat aufgehört zu tauen. Womöglich wird es Neuschnee geben. Nie sind sie um diese Zeit wach gewesen und haben geredet. Doch es hat sich gelohnt. Sie werden es ihnen zeigen, morgen oder übermorgen.

Rainer Puchert, 1934 in Werdau, Sachsen geboren, übersiedelte 1948 nach Bayern. Nach dem Abitur Arbeit in einer Spinnerei. Abgebrochenes Studium an der Kunstakademie in München. Seit 1960 freier Schriftsteller in München. Arbeiten für Zeitschriften, Fernsehen und Theater, hauptsächlich aber für den Rundfunk. Rainer Puchert schrieb etwa 150 Hörspiele.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Klaus HöhneKip
Elisabeth WiedemannFlo


Der deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre. | ©dpa picture-alliance/Roba Archiv

Der deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre. | ©dpa picture-alliance/Roba Archiv


Der deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre.
©dpa picture-alliance/Roba ArchivDer deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre.
©dpa picture-alliance/Roba Archiv



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk 1996

Erstsendung: 07.06.1996 | 47'06


Darstellung: