ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Friedrich Dürrenmatt

Nächtliches Gespräch mit einem verachteten Menschen



Regie: Rolf von Goth

Dialog eines von der Diktatur geächteten Schriftstellers mit seinem Henker. Der Schriftsteller hat dieses Ende seit langem vorausgesehen. Er tritt dem Mann, der mit seiner Liquidierung beauftragt ist, gefasst und mit Verachtung entgegen. Aber wider Erwarten entspinnt sich in diesen letzten Augenblicken noch ein Gespräch, in dem ihm der Henker seine Erfahrungen vermittelt. Er lehrt ihn die Demut des Sterbens und überzeugt ihn davon, dass der Geist von jenen, die den Leib töten, niemals besiegt werden kann.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Walter Franck
Walter Süssenguth


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1958

Erstsendung: 26.02.1959 | 42'50


Darstellung: