ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Graham Greene

Unser Mann in Havanna


Vorlage: Unser Mann in Havanna (Roman, englisch)

Übersetzung: N. N.

Bearbeitung (Wort): Paul Hühnerfeld

Technische Realisierung: Friedrich Basan, Marlies Kranz

Regieassistenz: Peterpaul Schulz


Regie: Gert Westphal

Unser Mann - das ist ein gewisser Mr. Wormold, ein harmloser Engländer in mittleren Jahren, der in Havanna eine Staubsaugerfirma vertritt. Zu seiner Verblüffung wird er vom britischen Geheimdienst dazu ausersehen, das karibische Agentennetz aufzubauen. Er hält den Geheimdienst zwar für eine reichlich irreale Angelegenheit, da er aber durch die versprochenen Gelder die Zukunft seiner Tochter gesichert sieht, nimmt er das Angebot an. Wormold hat keine Ahnung, wie man einen Spionagering aufzieht, und so beschließt er, einen zu erfinden. Seine Phantasie kommt nicht in Verlegenheit, wenn es darum geht, Subagenten zu erfinden, deren Gehälter er zusätzlich einstreicht. Aber er schickt auch regelmäßig Berichte an die Zentrale in London. Mr. Wormolds Phantasiewelt gerät schließlich mit der Wirklichkeit in Konflikt. Zu seinem Entsetzen handeln die Menschen seiner Umgebung, als wären seine Lügen Wahrheit, und bald kann er weder seine Spuren mehr tilgen noch die Folgen seiner Erfindungsgabe.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Horst UhseWormold
Karin EickelbaumMilly
Kurt HorwitzHasselbacher
Hubert von MeyerinckAbwehrchef
Rudolf KrismanekSegurd
Konrad GeorgMundrill
Ludwig ThiesenLopez
Gert WestphalBankangestellter
Edith BussmannSekretärin
Gisela HöterBeatrice
Ingeborg LapsienTheresa
Max MairichSanchez
Helga BallhausKellnerin
Rudolf SiegePolizist
Curt FaberGesandter
John VellageSekretär
Elsbeth von LüdinghausenFrauenstimme
Hansgeorg EderInspizient
Toni MaercklinErste Mädchenstimme
Marlene RahnZweite Mädchenstimme
Marlies DoellerdtDritte Mädchenstimme

Orchester: Montez


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1960

Erstsendung: 28.05.1960 | 73'50


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Kassetten-Edition: Ernst-Klett-Verlag 1988

Darstellung: