ARD-Hörspieldatenbank

Kurzhörspiel



Hans Bachmüller

Die Störung


Technische Realisierung: Erich Warko, Hedda Wiese

Regieassistenz: Till Bergen


Regie: Günter Bommert

B. T. Ressel, dem Manager und Playboy, lacht ein Morgen mit badesalzduftendem Badewasser, Voll-Hygiene, Teakholzkomfort und dem gehobenen Konsum edelster Markenartikel. Aber mitten hinein in dieses vollautomatische Wohlstandsidyll bricht eine Katastrophe: Ein kleiner, zunächst unscheinbarer, aber durch ständiges Drücken und Zwacken sich vergrößernder Pickel hat ihn befallen. Genau über der Augenbraue liegt er und droht, das ganze unwiderstehliche Flair von Ressels verkaufsstarker Persönlichkeit zu vernichten. Hinzu kommt des Managers panische Angst vor allem, was mit Schmerzen verbunden ist. Die innere Leere, die er mit dauernder Tätigkeit zu verdecken gewohnt ist, bricht nun über ihn herein und macht sich gleichsam selbständig. Auch die Zufuhr kultureller Genussgüter wie Bücher und

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Gert WestphalErzähler
Erwin LinderB. T. Ressel
Herbert SteinmetzBattke


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen

Erstsendung: 03.09.1961 | 25'15


Darstellung: