ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Hermann Moers

Der klingende Musiker


Komposition: Friedrich Scholz

Technische Realisierung: Fred Bürck, Nina Langrock

Regieassistenz: Peterpaul Schulz


Regie: Peter Schulze-Rohr

Ein Mann, von Beruf Musiker, beginnt eines Tages zu klingen. Er tut es nicht absichtlich, er klingt von selbst. Zuerst war es nur innerlich, er hörte es allein - aber dann dringt es auch nach außen. Alle hören es: seine Frau, seine Freunde, sein Kapellmeister, seine Orchesterkollegen, der General, der Bademeister, Skatbrüder, Mädchen und Portiers. Er ist nun anders geworden als die Anderen, und obgleich ihm deshalb niemand etwas Böses wünscht, gerät er doch zwangsläufig immer mehr ins Abseits. Die Stationen seines neuen Lebensweges wirken vor allem komisch - nur hier und da klingt ein melancholischer Ton an. Schließlich, nach zahlreichen und oft grotesken Irrtümern, findet der Musiker sogar wieder eine Aufgabe.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ludwig ThiesenDer Musiker
Else HackenbergSeine Frau
Traugott BuhreKapellmeister
Hans CaninenbergArzt
Antje HagenArzthilfe
Friedrich von BülowFreund
Rudolf SiegeFreund
Karin KleineMädchen
Heinz RabePortier
Dieter HufschmidtBandleader
Horst BeilkeGeneral
Robert RathkeLeierkastenmann
Hans GoguelInstrumentenverleiher
Horst-Werner LoosBademeister
Paul DättelMasseur
Andreas DahlmeyerBadegast
Ulrich GoetschMann mit Hund
Helene ElckaWirtin
Harry Kalenberg
Ernst Ehlert
Herbert Schimkat


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1961

Erstsendung: 07.02.1961 | 61'25


Darstellung: