ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung


Der Mensch zwischen Gott und Widersacher


Archibald MacLeish

Spiel um Job


Vorlage: Genauer Vorlagentitel unbekannt (amerikanisch)

Übersetzung: Eva Hesse

Bearbeitung (Wort): Otto Kurth

Komposition: Werner Haentjes


Regie: Otto Kurth

Das "Spiel um Job" wird von zwei abservierten Schauspielern in Gang gesetzt; einer spielt Gott, der andere den Teufel. Es kreist um die uralte Frage Hiobs nach der Ursache seines Leidens und damit um den Sinn der menschlichen Existenz überhaupt. Vom erhöhten Standpunkt eines Stegs, verfolgen Zoisl und Haftiger, zwei Verkäufer auf dem Jahrmarkt, in der Maske von Gott und Teufel kommentierend die vorgezeichnete Handlung. Wie über den biblischen Job, bricht auch über J. B., den typischen amerikanische Wohlstandsbürger, gerade in dem Moment das Unglück herein, in dem er sich, im Hochgefühl geschäftlicher Erfolge und privaten Glücks, seiner Schuld am wenigsten bewusst ist. Er erleidet eine Reihe von Schicksalsschlägen, aber er hadert nicht mit Gott. Das Nebeneinander von Alltagsjargon und Bibelzitaten setzt Gegenwart und Altes Testament auch stilistisch zueinander in Beziehung.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans MahnkeZoisl
Paul HoffmannHaftiger
Kaspar BrüninghausFerne Stimme
Max EckardJob
Ruth HausmeisterSarah
Mario NitscheDavid
Angelika PfeiffenbergerMarie
Volker EcksteinJonathan
Sabine ThurauRuth
Betty BruchmannRebekka
Hermann TreuschStimme Johanns
Gerhard JustErster Bote
Alwin Michael RuefferZweiter Bote
Ortrud BechlerMädchen
Maria WieckeFrau Adams
Irene HoffmannJolly Adams
Marianne SimonFrau Lesure
Karin SchlemmerFrau Botticelli
Flory JacobiFrau Murphy
Kurt HaarsZophar
Kurt LangankeEliphas
Klaus HöhneBildad


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 19.07.1961 | 93'45


Darstellung: