ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Roderick Wilkinson

Wie gut, daß Du ein Mordskerl bist

Praktische Hinweise über den Umgang mit allzu erfolgreichen Ehemännern

übersetzt aus dem Englischen



Regie: Günter Siebert

Es können nun einmal nicht alle Männer im Stuhl des Direktors sitzen, um die Geschicke einer Firma meisterhaft zu lenken. Es muss auch Menschen geben, die den Anordnungen des Chefs nachkommen. Roderick Wilkinson ist einer von jenen Subalternen, ein "Mordskerl", jedenfalls nach den Schilderungen, die er seiner Frau Jean von seinem Einfluss im Betrieb und der Stellung zum Alten gibt. Fast täglich wird Wilkinson um seine Meinung gebeten, wird zu wichtigen Entscheidungen gerufen, hat Engagements zu treffen, kurz und gut, ist Motor des Unternehmens und in ausweglosen Lagen oft "Deus ex machina". Als allerdings Jean und ihr Ehemann Roderick dem Chef auf einer Party begegnen, erfährt Jean noch manches andere.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ursula LilligJean
Günther SchrammRod
Walter Jokisch
Günther Stoll
Ullrich Velten
Erwin Wirschatz
Jo Hanns Müller
Gudrun Daube
Ruth Puls


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen

Erstsendung: 30.10.1962 | 22'30


Darstellung: